Korrespondenz mit den Mitgliedern ist ein wichtiger Faktor zur Kundenbindung. Es ist sehr ärgerlich, wenn Mails nicht zugestellt werden oder im Spam-Ordner landen. Die DMARC Policy wurde entwickelt, um den Missbrauch von Mails zu vermeiden. Da die Mails über dein Pronummus-Portal verschickt werden, deine eigene Mail-Adresse jedoch nicht auf dem Web-Server von Pronummus liegt, ist das bei der Spamprüfung in der Regel ein Grund für Nichtzustellung.

Da es uns wichtig ist, dass alle Mails die verschickt werden, auch bei den Mitgliedern ankommen, haben wir die folgende Lösung:

Wir richten für den Versand deiner E-Mails eine Mail-Adresse “DeinStudio@Pronummus.de” auf unserem eigenen Webserver für dich ein. Hierdurch ist die Zustellung gesichert, sofern die Empfängeradresse korrekt ist. Auch große Mengen an Mails kommen sicher bei den Empfängern an.

Beachte bitte nachstehende Erklärung:

DMARC baut den bekannten Techniken SRF (Sender Polica Framework) und DKIM (Domain Keys Identified) auf, indem es festlegt, wie der Empfänger von E-Mails die Authentifizierung durchführen soll. Während die vorgenannten Techniken beschreiben, wer eine Mail versenden darf (SRF), bzw., dass diese Mail in bestimmter Weise unverändert vom Absender stammt (DKIM), kann der Absender nach der DMARC-Spezifikation zusätzlich Empfehlungen geben, auf welche Art der Empfänger mit der E-Mail umgeht, die in einem oder beiden Fällen nicht den Anforderungen entspricht. Sofern der Empfänger einer E-Mail die DMARC-Spezifikation anwendet, ist dadurch eine konsistente Überprüfung der Authentizität dieser E-Mail gesichert. (Quelle: Wikipedia)